Ertragsabhängiger Wirkungsgrad

Um was geht es
Der Solarlog erfasst die Werte der Wechselrichter in regelmäßigen Abständen, wertet sie aus und stellt sie lokal oder im Internet grafisch dar. Die Berechnungen und Darstellungen können aber nur so gut sein wie die im Solarlog hinterlegten Parameter. Nur wenn die eingestellten Werte für die Gesamt-Anlage, die einzelnen Wechselrichter und evtl. vorhandener Strings richtig sind können verlässliche Werte ermittelt werden.

Die Lösung
Das hier vorgestellte Programm ermittelt anhand der Messwerte des WR den Wirkungsgrad des Wechselrichters. Allerdings sind die Ergebnisse nur aussagekräftig, wenn in der Konfiguration des Solarlog kein Korrekturfaktor eingetragen ist, da sich der Faktor nur auf die AC-Werte auswirkt.

Wie funktioniert es
Für die Prüfung ist die URL zur Anlage und die Anzahl der Tage einzugeben, die für die Berechnung herangezogen werden sollen.
Die Anzahl der Tage wird ab dem Vortag rückwärts gezählt. Je größer die Tageszahl ist, desto genauer kann der Wirkungsgrad für die einzelnen Leistungsbereiche ermittelt werden.
Allerdings verlängert sich die Zeit für die Berechnung mit jedem weiteren Tag merklich. Mehr als 120 Tage sind nicht zu empfehlen. Werte über 150 werden auf 150 gesetzt

Bitte hier die URL zur Anlage eingeben:

URL
(z.B.: www.solarlog-home.de/username)
Anzahl Tage
(z.B.: 60)
WR-Nr.
(z.B.: 1)

Hinweis
Dieses ist eine private Seite ohne kommerziellen Hintergrund zur optimalen Nutzung des Solarlog. Ich übernehme keine Haftung für etwaige Schäden.
© Harald Lathwesen, 03/2008